VITA E.V.
    Ziegelei
    Kinderhäuser
    Blindeschule
 
    Spenden
    Mitgliedschaft
    Patenschaft
    Mitarbeit
 
    Presseinformationen
    Presseartikel
    Rundbriefe
 
    Personalien
    Vereinsgeschichte
    Satzung
 

W e s e r w e g   3
3 0 8 5 1   L a n g e n h a g e n
P o s t f a c h   1 7 6 5
3 0 8 3 8   L a n g e n h a g e n

T e l e f o n   u n d   F a x :
( 0 5 1 1 )   7 2 4 2 2 7 4
V o r s i t z e n d e r :
A n d r e a s   S c h a r f

S t e l l v e r t r .   V o r s i t z e n d e r :
M a t t h i a s   K l e c z k a

F i n a n z e n :
L o t h a r   A u g e

B a n k v e r b i n d u n g :
S p a r k a s s e   H a n n o v e r
B L Z   2 5 0   5 0 1   8 0
K o n t o - N r .   9 0 1   8 4   0 9

A m t s g e r i c h t   H a n n o v e r
V e r e i n s r e g i s t e r   N r .   6 5 2 5


  powered by:  Lothar Auge

Rundbrief: 1994 im November




Liebe Paten und Freunde!

Es ist jetzt etwa ein Jahr seit dem Beginn unserer Patenschaftsaktion vergangen.

Was ist passiert?

Der Initiator und große Förderer unserer Brasilienarbeit und stellvertretender Vorsitzender, Pfarrer Gregor Hoffmann, ist im August nach schwerer Krankheit verstorben. Bereits zu Beginn unserer Patenschaftsaktion im vergangenen Jahr war Pfarrer Gregor Hoffmann im Krankenhaus. Trotz - oder gerade wegen der Krankheit hat er unsere Arbeit stets vorangetrieben. Alle, die ihn kannten, wissen um den schweren Verlust. Auch bei Pater Alois, den Mitarbeitern und Kindern im Kinderhaus hat die Todesnachricht große Betroffenheit ausgelöst. War doch Pfarrer Hoffmann dort immer ein äußerst beliebter Gast.

Unsere Arbeit und Hilfe für die Kinder in Brasilien geht natürlich mit voller Kraft weiter.

Zur Zeit platzt das Kinderhaus II mit 22 Kindern aus allen Nähten. Darüber hinaus stehen 8 Kinder auf der Warteliste zur Aufnahme. So geht es nicht weiter - und deshalb wird bis zum Jahresende das Kinderhaus I mit der neuen Sozialmutter Wilma in Betrieb gehen. Später soll auch ein drittes Kinderhaus eröffnet werden, soweit auch hierfür eine engagierte Sozialmutter gefunden wird. Ziel ist die Beherbergung von insgesamt 40 Kindern in drei Häusern.

Ihre Patenschaften und Einzelspenden haben uns in die Lage versetzt, das Kinderhaus II mit der Sozialmutter Rilsa im vergangenen Jahr vollständig zu finanzieren. Außerdem konnten wir zum Umbau und der Renovierung der Kinderhäuser I und III einen Zuschuss von DM 10.000,-- gewähren.

Hierfür sagen wir Ihnen allen von ganzem Herzen auch im Namen der Kinder und Pater Alois Hartmann vielen Dank!

Wir hoffen natürlich auch zukünftig auf Ihre Unterstützung. Ohne Ihre zuverlässige Mithilfe ist eine gute Erziehungsarbeit vor Ort nicht möglich. Das von uns unterstützte Kinderhaus erhält weder staatliche noch andere private Mittel. Entsprechend sind die Erwartungen an uns.

Am 16. Juli 1994 hat Pater Alois Hartmann in einem Vortrag eindrucksvoll über die Situation in Salvador berichtet. Etwa 50 Paten und Interessierte waren hierbei anwesend. Nach dem Vortrag ist Pater Alois ausführlich auf alle Fragen eingegangen. Über die rege Beteiligung haben wir uns sehr gefreut.

Anbei möchten wir Ihnen zwei kleine Bilder übersenden. Das eine zeigt das Kinderhaus II, das andere ist ein Gruppenbild "unserer" Kinder. Letzteres ist leider nicht ganz vollständig - vielleicht erkennen Sie ja doch das eine oder andere Gesicht wieder. Beide Bilder sind am 2. November 1994 entstanden.

Sollten Sie Ihren Beitrag zur Hilfe fortsetzen wollen, fügen wir Ihnen einen vorbereiteten Beleg bei. Vielen Dank !

Für die bevorstehende Adventszeit wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und schon jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Mit den besten Wünschen

und Grüßen von allen Vereinsmitgliedern

Ihr Andreas Scharf






Home
Kontakt
Impressum
Suche
Login
VITA e.V.