VITA E.V.
    Ziegelei
    Kinderhäuser
    Blindeschule
 
    Spenden
    Mitgliedschaft
    Patenschaft
    Mitarbeit
 
    Presseinformationen
    Presseartikel
    Rundbriefe
 
    Personalien
    Vereinsgeschichte
    Satzung
 

W e s e r w e g   3
3 0 8 5 1   L a n g e n h a g e n
P o s t f a c h   1 7 6 5
3 0 8 3 8   L a n g e n h a g e n

T e l e f o n   u n d   F a x :
( 0 5 1 1 )   7 2 4 2 2 7 4
V o r s i t z e n d e r :
A n d r e a s   S c h a r f

S t e l l v e r t r .   V o r s i t z e n d e r :
M a t t h i a s   K l e c z k a

F i n a n z e n :
L o t h a r   A u g e

B a n k v e r b i n d u n g :
S p a r k a s s e   H a n n o v e r
B L Z   2 5 0   5 0 1   8 0
K o n t o - N r .   9 0 1   8 4   0 9

A m t s g e r i c h t   H a n n o v e r
V e r e i n s r e g i s t e r   N r .   6 5 2 5


  powered by:  Lothar Auge

Rundbrief: 2001 im Dezember




Liebe Mitgleider, Paten und Freunde!

In unserem letzten Rundbrief haben wir über die Grundsteinlegung der Navjyoti Blindenschule in Indien berichtet. Seitdem ist ein Jahr vergangen und auf der Baustelle hat sich einiges getan. Der Rohbau ist fast fertig gestellt. Bei unserem Besuch im November waren die Bauarbeiter gerade mit dem Gießen der Betondecke der Mehrzweckhalle beschäftigt. Bei allen anderen Gebäudeteilen waren die Decken schon fertig. Hier ist auch der Innenausbau bereits weit fortgeschritten. Die Terrazzofußböden müssen lediglich noch geschliffen werden, die Wände sind verputzt, und die Elektro- und Wasserinstallation ist so gut wie abgeschlossen. Gemeinsam mit dem Team der Diözese und dem Architekten haben wir letzte Ausstattungsdetails wie Fliesen und Farbe der Fenster und Türen festgelegt. Auch über die Farbe der Außenfassade wurde entschieden. Nachdem mehrere Muster an der Mauer angebracht wurden, haben wir eine Mischung aus weißen und roten kleinen Steinen gewählt. Hieraus wird mit Zement eine Art Waschbeton hergestellt und direkt auf den vorbereiteten Untergrund aufgetragen.
Wenn der Bau planmäßig weitergeht, wird der Bauunternehmer mit seinen Arbeiten im März 2002 fertig sein. Die Einweihung der Blindenschule ist für April 2002 geplant. Einiges ist bis dahin allerdings noch zu tun.
Wenn Sie Interesse haben, bei der Einweihung der Schule
im April 2002 in Indien mit dabei zu sein, melden Sie sich
bitte kurzfristig bei uns.

Neben dem Projekt in Indien läuft die Unterstützung der Kinderhäuser in Salvador (Bahia), Brasilien, wie gewohnt
weiter. Zur Zeit finden 30 Kinder in den drei Häusern ein Zuhause.
Das Kinderhaus I im Ortsteil Cajazeiras besteht jetzt 10 Jahre. Die Finanzierung erfolgt fast von Anfang an durch die Paten des
Vita e.V.! Für Ihre Treue dürfen wir Ihnen an dieser Stelle ganz herzlich danken. Wir können Ihnen versichern, dass die regelmäßige und zuverlässige Hilfe von Pater Alois und in den Kinderhäusern sehr gewürdigt wird.

Wir haben diesem Brief unser neues Faltblatt beigelegt. Die Überarbeitung wurde wegen der Änderung des Vereinsnamens notwendig. Außerdem sind jetzt mehr Informationen enthalten, die Euro-Umstellung ist berücksichtigt, und eine Antwortpostkarte erleichtert die Kontaktaufnahme. Wenn Sie weitere Exemplare benötigen, z.B. zur Weitergabe an Freunde oder Verwandte, kein Problem, wir haben ausreichenden Vorrat. Bitte melden Sie sich, damit wir Ihnen die gewünschten Exemplare zuschicken können.

Der Abschied von der DM und die Umstellung auf den Euro hat auch uns beschäftigt. Die Mitgliederversammlung hat eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge beschlossen. Danach beträgt der Mitgliedsbeitrag zukünftig 7,50 Euro. Die hiermit verbundene Erhöhung betrifft allerdings nur die kleine Gruppe der Vereinsmitglieder und nicht die Paten. Bei neuen Patenschaften ist ein Betrag von 30 Euro im Monat vorgesehen.

Bei den bestehenden Patenschaften, für die Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilt haben, werden wir selbst- verständlich nur den genau umgerechneten Betrag,
nämlich 25,56 Euro einziehen. Wenn Sie eine Umstellung
auf den neuen Patenschaftsbetrag wünschen, trennen Sie
einfach die Postkarte aus dem Faltblatt heraus und senden
uns diese ausgefüllt zu. Soweit Sie Ihren Patenschaftsbetrag
überweisen, entscheiden Sie bitte selbst über dessen
Höhe.

Für Ihre Hilfe für die Projekte in Brasilien und Indien danken wir Ihnen sehr herzlich. Ihre Hilfe kommt direkt an und wird ohne Abstriche vor Ort wirksam. Über Ihre weitere Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Mit den besten Wünschen für eine gesegnete Weihnachtszeit, einen guten Jahreswechsel und ein erfolgreiches neues Jahr grüßen wir Sie herzlichst

Andreas Scharf Lothar Auge






Home
Kontakt
Impressum
Suche
Login
VITA e.V.